Januar

Am 23.01.2016 fand im Bürgerhaus die Generalversammlung des Schützenvereins statt.

 

Februar

Die Schießsportgruppe richtete unter der Leitung von Schießmeister Heinz Holtgreve am Samstag, den 20. Februar das 23. Dorf-Wander-Pokalschießen aus. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr 5 Schuß stehend am Pinn, zuzüglich der Probeschüsse. Jede Mannschaft bestand aus 4 Schützen bzw. Schützinnen, wobei das schlechteste Ergebnis gestrichen wurde. Die Teilnehmer wurden, wie jedes Jahr, mit Kaffe, Kuchen, Schnittchen und kühlen Getränken bestens versorgt. Den ersten Platz sicherte sich der Jugendclub 70 e.V. mit 132 Ringen. Zweiter wurde der 1. Löschzug der Feuerwehr Verlar mit 129 Ringen und auf den dritten Platz schoss sich der Stammtisch “Durstlöscher Himmelblau” mit 128 Ringen. Den Hobbypokal sicherte sich Frank Freesmeier mit 137 Ringen vor Jonas Renkamp mit 134 Ringen. Dritter wurde Theo Mertens mit 132 Ringen.

März

Am 11. März wurde der Dorfplatz auf Vordermann gebracht.

Der Schützenverein unterstütze den Heimatverein bei der Instandhaltung da ein schöner Schützenplatz natürlich auch in unserem Interesse ist.

April

Das Konzert der Harmonie Verlar fand am 9. April in Mantinghausen statt.

Dank der tollen musikalischen Untermalung und der guten Stimmung konnten wir einen tollen Abend in unserem Nachbardorf verbringen.

Am 23. April fand der Bezirksjungschützentag in Mantinghausen statt.

Um 12 Uhr traf der Schützenverein Verlar mit einer Abordnung des Vorstandes, dem König, dem Schüler und Jugendprinzen, sowie der 2. Fahne und der Jungschützenstandarte am Festplatz ein. Nach dem Marsch zur Kirche und dem Gottesdienst wurde zurück zum Festplatz marschiert und nach einem Rahmenprogramm um 18 Uhr die Ergebnisse des Schießens bekanntgegeben. Unser Schülerprinz Dennis Freesmeier konnte sich mit sehr guten 26 Ringen auf dem  5. Platz schießen. David Becker sicherte sich ein Platz im Mittelfeld.

Mai

Am 7. Mai besuchten wir unseren Nachbarverein Mantinghausen beim Schützenfest und gratulierten dem Königspaar. Eine Abordnung des Vorstands, das Königspaar und der Hofstaat verbrachten einen schönen Abend im festlich geschmücktem Zelt.

Zum Schützenfrühstück am 9. Mai hatte uns der Schützenverein Mantinghausen auch in diesem Jahr wieder eingeladen. Bei gewohnt guter Stimmung nahmen wir die erste Mahlzeit des Tages zu uns und verbrachten einen schönen Tag beim Schützenfest im Nachbardorf.

Am 26. Mai fand die Fronleichnamsprozession statt. An mehreren geschmückten Stationen vorbei, zogen die Teilnehmer von Verlar nach Mantinghausen, wo nach der Prozession noch ins Heimathaus zu kühlen Getränken geladen wurde.

Unsere Schützenkollegen aus Mönninghausen besuchten wir bei Ihrem Schützenfest am 29. Mai.

Juli

Unser Nachbardorf Hörste lud uns am 3. Juli zum Gratulieren ein. Gerne folgten wir dieser Einladung und besuchten die Hörster bei ihrem Hochfest.

Den Sebastianern aus Geseke statteten wir am 4. Juli bei ihrem Schützenfest einen Besuch ab.

Das Schülerprinzenschießen fand am 7. Juli auf dem Schießstand im Bürgerhaus statt. Unter den Bewerbern konnte sich Jan-Erik Figgener durchsetzen und ist neuer Schülerprinz 2016/17.

Am 10. Juli besuchte eine Abordnung des Schützenvereins die Böllerschützen aus Hörste, welche in diesem Jahr ihr Jubiläum nachholten. Im letzten Jahr hatten sie dieses wegen des Jubiläums des Schützenvereins ausfallen lassen.

Am Dienstag den 12. Juli und Donnerstag den 14. Juli wurde mit dem Schmücken des Festplatzes und dem Aufhängen der Fähnchen begonnen.

Am 15. Juli begann das Schützenfest mit dem Jugendprinzenschießen auf dem Schützenplatz. Das vorexerzieren mussten wir wegen mangelndem Interesse seitens der Jungschützen leider ausfallen lassen.

Die Insignien sicherten sich folgende Jungschützen:

Fass: Jens Baumhoer

Apfel: Timo Kalle

Zepter: Marcel Mertens

Krone: David Becker

Nach einem langen Kampf mit dem Holzadler konnte sich nach 251 Schüssen Jens Baumhoer die Prinzenwürde erschießen und ist somit neuer Jugendprinz 2016/17.

Die Runkel holte Anette Becker von der Stange.

Der Schützenfest Samstag begann um 12 Uhr mit dem Antreten auf dem Festplatz. Die 100 angetretenen Schützen machten sich mit den Ofizieren auf den Weg zum Pfarrheim, wo die Fahnen abgeholt wurden. Nachdem sich die Fähnriche in den Zug eingereiht hatten setzte sich der Zug in Richtung Bürgerhaus in Bewegung. Dort wurde der Oberst abgeholt. Danach führte der Marschweg zur Kirche, wo um 13 Uhr die Messe begann. Im Anschluss spielte die Musik auf dem Kirchenplatz noch ein Ständchen für den Präsis und der Bürgermeister der Stadt Salzkotten, Ulrich Berger, hielt eine Ansprache. Nach einem weiteren kleinen Zwischenstopp beim Bürgerhaus und einer kühlen Stärkung war das nächste Ziel der Schützenplatz, wo um Punkt 15 Uhr das Vogelschießen begann. Die Insignien verließen schnell den Kugelfang, lediglich die Krone wollte nicht so richtig dem Haupte des Aars weichen. Somit blieb Carsten Berensmeyer nichts anderes übrig als den Vogel zu enthaupten und sich somit die Kronkönigswürde zu sichern.

Folgende Schützen freuten sich ebenfalls über einen Insignienabschuss:

Alexander Schrader: Apfel

Michael Sonntag:                 Fass

Florian Corsmeier       Zepter

Carsten Berensmeier Krone

Nach einiger Zeit kristallisierten sich noch 3 Bewerber heraus, welche es auf die Regentenwürde abgesehen hatten. Martin Flottmeier, Thorsten Figgener und Stefan Auge lieferten sich ein bis zu letzt spannendes Rennen um den letzten Schuss. Schlussendlich konnte sich Stefan Auge nach 210 Schüssen durchsetzten und repräsentiert somit im kommenden Schützenjahr 2016/ 17 den Schützenverein Verlar. Zur Königin wählte er seine Lebensgefährtin Hannah Flottmeier.

Der Hofstaat setzt sich wie folgt zusammen:

 Sebastian u. Theresa Beine

Christian u. Ann Cathrin Auge

 Gerold u. Sarah Knoop

 Guido u. Lena Hunold

 Diego Rios Mato u. Britta Flottmeier

 Ron Vollmer u. Julia Rösler

 Jürgen u. Julia Schulte

Stefan Franke u. Nadine Rams

Stefan u. Julia Stich

Thorsten u. Melanie Figgener

 Alexander Schrader u. Stefanie Ludwig

 Martin Flottmeier u. Corinna Kleegräfe

Frederic Neesen u. Christin Flottmeier

Nach der Proklamation feierte die Festgemeinde mit der Tanzmusik bis tief in die Nacht.

Am Sonntag trafen sich die Schützen um 14 Uhr zum Antreten für den großen Festumzug. Nachdem der König samt Hofstaat von Zuhause abgeholt und die Jubelmeiestäten beim Bürgerhaus eingesammelt wurden, fand die Parade auf dem Sportplatz neben dem Festgelände statt. Nachdem die Majestäten den Schützen die Parade abgenommen hatten, führte der Weg in das Festzelt, wo die Ehrungen der Jubelmajestäten vorgenommen wurden. In diesem Jahr wurden folgende Jubilare geehrt:

50-jähriges Jubelkönigspaar                      

Karl-Heinz Berensmeier und Marlies Müther

40-jähriges Jubelkönigspaar            

Helmut Speckemeier (verst.) und Marlene Buckler 

40-jähriger Jubelkronkönig

Franz-Josef Rump

25-jähriges Jubelkönigspaar            

Hubert und Gisela Steffensmeier  

25-jähriger Jubel-Kronkönig

Karl-Heinz Bursmeier

 

Nach den Ehrentänzen wurde mit vielen Gratulanten aus den Vereinen aus der Umgebung gefeiert. Den Abschluss des Tages stellte, wie jeden Abend, der Festball dar.

Der Montag begann traditionell mit dem Schützenfrühstück und den Ehrungen der Schützenbrüder. Folgende Schützen wurden für Ihre langjährige Mitgliedschaft im Schützenverein geehrt:

75 Jahre im Verein:

Josef Wischer

60 Jahre im Verein
Franz Bertels                       
Lothar Engel                        
Franz Kalefeld                     
Heinz Keck                           
Rolf Velke

50 Jahre im Verein
Heinz Berensmeyer                               
Franz-Josef Corsmeier                         
Franz-Josef Rump

40 Jahre im Verein:  
Rudolf Baumhoer                         
Willi Blömeke                       
Josef Brüggemeier                       
Harald Simon                       
Hubert Steffensmeier

25 Jahre im Verein:
Ralf Rennemeier                          
Veit-Detlef Kemper                       
Michael Sonntag                          
Olaf Engels       

Um 14:30 sammelten sich die Schützen auf dem Festplatz um den König abzuholen. Nach einem Ständchen beim König machte sich der Zug wieder auf in Richtung Zelt. Wie üblich sammelten sich mehrer Schützen in der hinteren Ecke des Zeltes um das Biergericht abzuhalten. Zwischendurch gab es ein Ständchen der Musik. Um 18 Uhr begann der Kindertanz. Der König und Hofstaat tantze mit den Kindern, welche zum Schluss mit Süßigkeiten belohnt wurden.

Am Dienstag den 19 Juli galt es das Dorf wieder auf Vordermann zu bringen. Mit vielen helfenden Händen verschwanden die Dekorationen vom Fest innerhalb weniger Stunden.

August

Der Verner Schützenverein feierte am 1. Wochenende im August sein Schützenfest. Am Schützenfest Samstag stattete der Verlarer Schützenverein den Verner Majestäten einen Besuch ab. Wie jedes Jahr verbrachten wir viele schöne Stunden dort.

Die Fahrradtour mit allen Gönnern des Schützenvereins fand am 20. August statt. Die Organisatoren hatten wiedermal ganze Arbeit geleistet und führten die Teilnehmer durch Scharmede nach Wewer, wo wir unter gemütlicher Atmosphäre das Mittagessen zu uns nahmen. Anschließend prüften wir den Fortschritt am Festplatz in Oberntudorf, wo die Vorbereitungen zum KSF im vollen Gange waren. Über Upsprunge führte der Weg nach Holsen, wo wir wie jedes Jahr dem Vogelschießen beiwohnten.

Das Schützenfest in Holsen fand vom 27. bis 29. August statt. Wir nahmen am Umzug samt Kirchgang und den Feierlichkeiten am Abend, sowie am Schützenfrühstück am Montag teil.

September

Das Kreisschützenfest in Oberntudorf war vom 2. bis 5. September. Der Schützenverein nahm an allen Festtagen teil. Leider musste der große Festumzug wegen schlechten Wetterbedingungen abgesagt werden. Die Stimmung auf dem Festzelt war trotzdem hervorragend. Neuer Kreiskönig ist Josef Lues mit seiner Königin Lena Höpper aus Steinhausen. Am Montag wurde nach dem Frühstück mit dem DJ bis in die späten Abendstunden gefeiert. Es war wie jedes Jahr wieder ein sehr gelungenes Fest.

Oktober

Der Seniorennachmittag war am 8. Oktober. Im Bürgerhaus wurde bei gemütlichen Gesprächen und einer hervorragenden leiblichen Versorgung vom Partyservice Dannhausen in Form von Minihaxen samt Beilagen ein schöner Nachmittag verbracht.

Am 21. Oktober fuhren wir mit unserem König zum Bezirksschießen ich Essentho. Stefan konnte sich in die mittleren Ränge schießen. Erster wurde mit 30 von 30 Ringen der König aus Scharmede und zweiter mit 29 Ringen Severin Knoop aus Holsen.

Am 22. Oktober fuhren wir mit einem Bus zum Kreisherbstball nach Salzkotten. Zusammen mit den anderen Verienen aus dem Kreis feierten wir in der Schützenhalle.

November

Am 5 November fand der Herbstball erstmalig in dem Bürgerhaus statt. Trotz der Locationänderung war es wiedermal ein gelungener Abend. Die musikalische Untermalung Übernahm wie letztes Jahr die Band D-Light. Selbstverständlich gab es auch wieder eine Tombula mit gesponsorten Preisen. Die Einnahmen des Losverkaufes halfen den Abend zu finanzieren. Die Getränke waren, wie immer, für die Besucher Kostenlos.

Am 19. November besuchte der Schütztenverein das Konzert des Tambourcorps aus Boke.

Mit der musikalischen Untermalung verbrachten wir einen tollen Abend.

Dezember

Den Jahresabschluss feierten wir im kleinen Kreis im Schießraum. Mit kühlen Getränken und einem leckeren Essen ließen wir das Schützenjahr 2016 ausklingen.

Folgenden Vereinsmitgliedern gratulierten wir im Jahr 2016 zum Geburtstag:

Franz-Josef Ludwig 28.03.1941         75 Jahre

Josef Steffensmeier 04.04.1931         85 Jahre

Ullrich Schaub           08.04.1946         70 Jahre

Karl-Heinz Berensmeier    10.04.1941         75 Jahre

Ewald Notorft             07.05.1941         75 Jahre

Franz-Josef Wasmuth       16.05.1946         70 Jahre

Josef Graskemper    26.06.1939         80 Jahre

Josef Beine                17.07.1931         85 Jahre

Theodor Hesse                   23.08.1946         70 Jahre

Hans Berhorst           07.09.1931         85 Jahre

In diesem Jahr konnten wir 4 neue Mitglieder begrüssen:

Marcel Hoffmann

Michael Glöckner

Patrick Renkamp

Ron Vollmer

In diesem Jahr gab es keine Todesfälle im Schützenverein.

Neuer Mitgliederstand: 386

Liebe Schützenbrüder, wiedermal können wir auf ein tollen und ereignisreiches Schützenjahr zurückblicken. Ein großes Dankeschön an alle, die mit Ihrer ehrenamtlichen Arbeit das Vereinsleben unterstützt haben. Ich hoffe, dass diese Unterstützung noch lange bestehen bleibt und wir uns auf viele weitere tolle Jahre freuen können.

Auf ein glückliches und gesundes neues Schützenjahrahr 2017.

gez. Jens Baumhoer, Chronist und Jungschützenmeister

Verlar, den 14.01.2017

Impressionen

Foto-Galerien

nächste Termine

Keine Termine
Go to top

powered ByGiro.com

C

o

u

n

t

d

o

w

n