J a n u a r

Nach der von Pastor Rainer Vorsmann zelebrierten Hl. Messe trafen wir uns recht zahlreich am Samstag, den 15. Januar im Bürgerhaus zu unserer Mitgliederversammlung. Die Versammlung begann um 20.10 Uhr mit einem Grußwort von Oberst Bernd Fecke an die 86 anwesenden Schützenbrüder. Sein besonderer Gruß galt unserem Schützenkönig Sebastian Rump, sowie den anwesenden Ehrenoffizieren, unserem Kronkönig Andreas Rump, den Insignienträgern Franz-Josef Steffensmeier (Zepter) und Karl-Heinz Bursmeier (Fass). Weiterhin begrüßt wurde unser 40-jähriger Jubelkönig Franz Rump und unser 40-jähriger Jubelkronkönig Johannes Bertelsmeier. Des Weiteren konnte Oberst Bernd Fecke unseren Ortsvorsteher Theo Flottmeier, unseren Festwirt Hubert Flottmeier und Pastor Rainer Vorsmann herzlich willkommen heißen. Zuletzt, aber umso herzlicher, wurden die Helfer des Sportvereins begrüßt, die an diesem Abend die Bedienung übernahmen.

Zur Eröffnung der Mitgliederversammlung gehört die traurige Pflicht, der im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüder zu gedenken. Daher erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen und gedachten der verstorbenen Schützenbrüder mit einer Schweigeminute.

Unter TOP 3 wurde das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung von dem Schriftführer Karl-Heinz Bursmeier vorgetragen und so von der Versammlung angenommen.

Anschließend gab unserer Schießmeister Heinz Holtgreve einen Bericht über die Ergebnisse und Aktivitäten der Schießsportgruppe.

Als nächstes verlas Kassierer Franz-Josef Steffensmeier einen ausführlichen Kassenbericht. Kassenprüfer Matthias Fecke berichtete, dass er gemeinsam mit Jan Boneberger die Kasse geprüft und keine Beanstandungen gefunden habe. Seinem Antrag auf Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes wurde einstimmig von der Versammlung zugestimmt.

Von der Versammlung wurden Uwe Falkenrich und Josef Knies zu neuen Kassenprüfern gewählt.

Unter TOP 9 folgte eine ausführliche Jahreschronik 2010, die von Oberst Bernd Fecke vorgetragen wurde.

Bei der Vorschau auf das Schützenfest 2011, das wir am 16., 17. und 18. Juli feiern werden, gab Oberst Bernd Fecke bekannt, dass der Bierpreis, sowie auch für Cola/Fanta/Wasser auf dem Vorjahrsniveau gehalten werden kann. Festwirt ist wie in den vergangenen Jahren Hubert Flottmeier. Der Musikverein “Harmonie“ Boke und das Tambour-Corps Boke werden auf unserem Schützenfest spielen. Weiterhin wurden die diesjährigen Mitgliedsjubilare und die Jubelmajestäten bekannt gegeben.

Zu einer Wortmeldung, ob die Renovierungsarbeiten in der Kirche bis zu unserem Schützenfest abgeschlossen seien, konnte keine konkrete Aussage gemacht werden.

Unter Punkt verschiedenes wurde der Vorschlag gemacht, das die Kriegsgräbersammlung auf der Mitgliederversammlung durchgeführt werden solle und nicht wie bisher, dass der König mit seinen Hofherren sammelt. Dieses wurde nach einer kurzen Diskussion zurückgestellt und werde in einer der nächsten Vorstandssitzungen noch einmal besprochen und ein Lösungsvorschlag erarbeitet.

Da sich bislang keiner verantwortlich fühlt, die Gefallenenehrung am Volkstrauertag zu organisieren (Wortmeldung aus der Versammlung), wird dieses der Schützenverein in Zukunft übernehmen.

Oberst Bernd Fecke gab bekannt, dass die beiden vorzeitig ausgeschiedenen Offiziere Jürgen Brandt (1. Fahne) und Thomas Fecke (Jungschützenstandarte) bis zur nächsten Wahl in zwei Jahren von Franz-Josef Tillmann und Lars Flottmeier vertreten werden.

Weiterhin wurde bekannt gegeben, dass der Schützenverein am 300-jährigen Jubelschützenfest in Thüle am Sonntag, den 10. Juli 2011 teilnehmen wird.

Gegen 22.00 Uhr beendete Oberst Bernd Fecke den offiziellen Teil der Versammlung, bedankte sich für die rege Beteiligung und wünschte allen noch einen gemütlichen Abend und einen guten Heimweg. Anschließend gab es noch einen kleinen Imbiss.

F e b r u a r

Zum jährlichen Schießwettbewerb um den Dorf-Wander-Pokal hatte die Schießsportgruppe amSamstagnachmittag, den 19. Februar die örtlichen Vereine und Clubs eingeladen. Erfreulicherweise wurden zu diesem Wettkampf mit dem Luftgewehr 23 Mannschaften gemeldet. Am Abend konnte Schießmeister Heinz Holtgreve den Wanderpokal an die 1. Mannschaft des Sportvereins überreichen, die mit 131 Ringen den 1. Platz belegte. Den zweiten Platz sicherte sich die 2. Mannschaft der Feuerwehr mit 130 Ringen. Dritter wurde mit 125 Ringen die Mannschaft des Jugendclubs ’70. Die Mannschaften des Schützenvereins waren in diesem Jahr nicht so erfolgreich.

Das Hobbypokalschießen gewann Matthias Fecke (139 Ringe) vor Maria Fischer (128 Ringe) und Margarete Schmidt (127 Ringe).

An diesem Nachmittag wurden ihre Gäste wieder einmal bestens mit Kaffee und Kuchen, belegten Schnittchen und natürlich kühlen Getränken versorgt. Dank seinem Team um Schießmeister Heinz Holtgreve war es erneut eine gelungene Veranstaltung.

M ä r z

Ob es am Frühling lag oder an der Beliebtheit der “Harmonie“ Verlar? Vielleicht trug beides dazu bei, dass dasFrühlingskonzert am Samstag, den 26. März im Heimathaus Mantinghausen bis auf den letzten Platz besetzt war. Mehrere Monate hatten sich die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung ihres Dirigenten Michael Streit in intensiven Proben auf dieses Ereignis vorbereitet.

Den Zuhörern wurde ein abwechselungsreiches Programm aus verschiedenen Facetten der Blasmusik dargeboten. Das eindrucksvolle Können und das Engagement des Musikvereins beantworteten die Musikfreunde mit stürmischem Applaus zum Ende des Konzertes. Gern sind wir der Einladung des Musikvereins nachgekommen.

A p r i l

Am Mittwoch, den 06. April fand im “Heidekrug“ Verlar eine Versammlung zum Thema: “Sicher Radfahren mit Fahrradhelm“ statt. Eingeladen waren alle Schützenbrüder die Spaß am Radfahren haben und in naher Zukunft wieder an den Mittwochstouren teilnehmen möchten. Der Sicherheitsbeauftragte Herr Bongartz von der Polizeiwache Delbrück referierte über dieses Thema und wies ausführlich auf die Unfallgefahren hin.

Nach Beantwortung einiger Fragen durch Herrn Bongartz, stellte anschließend eine Firma ihre verschiedenen Fahrradhelme vor. Theo Hesse, Ansprechpartner der Mittwochs-Fahrradtruppe, hatte diese Firma eingeladen, um den Anwesenden die Möglichkeit der Anprobe zu geben. Jeder Teilnehmer der Fahrradtruppe sollte mit einem Fahrradhelm ausgestattet werden. Grund für diese Aktion ist gewesen, das die Volksbank Büren und Salzkotten (Frau Kemper, Zweigstelle Verlar) hierfür 500,00 € gespendet hat. Weiterhin wurde pro Fahrradhelm ein kleiner Kostenanteil festgelegt. Wie vereinbart übernimmt der Schützenverein die restlichen Kosten.

Für die anstehende Fahrradsaison Allen eine gute und sichere Fahrt mit den neuen Fahrradhelmen. Ein herzliches Dankeschön an die Volksbank Büren und Salzkotten für ihre Spende.

Zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag, den 16. April, 15.00 Uhr, hatte der Kreisschützenbund Büren seine Mitgliedsvereine in die Schützenhalle nach Bleiwäsche eingeladen. Die Bleiwäscher kennen sich mit der Ausrichtung von Kreisschützenfesten bestens aus, denn sie sind am ersten September-Wochenende bereits zum dritten Mal Gastgeber des Kreisschützenfestes. Doch da gibt es noch jene zwölf Vereine, die den Höhepunkt der Schützensaison noch nie ausgerichtet haben. Die Chancen dafür haben sich erhöht. Auf Antrag wurde eine Satzungsänderung beschlossen. Demnach entfällt die zusätzliche Sperrfrist beim Vogelschießen von einem Jahr für die Vereine des früheren Amtsbezirks, in dessen Bereich das Kreisschützenfest stattfindet, für die Orte, die noch keinen Kreisschützenkönig gestellt haben.

Der geschäftsführende Vorstand des Kreisschützenbundes Büren wurde für weitere vier Jahr wiedergewählt. Auch die Wahl der Delegierten wurde zügig durchgeführt.

In Uniform haben wir mit einer kleinen Abordnung an dieser Mitgliederversammlung teilgenommen.

M a i

Da unser bisherige Vereinspräses Herr Pastor Johannes Kudera im Dezember 2010 den Pfarrverbund verlassen hat, wurde uns in einem Schreiben vom  04. Mai mitgeteilt, das Herr Pastor Rainer Vorsmann das Amt des Präsesim Schützenverein Verlar übernehmen wird. Herr Pastor Vorsmann wurde zum 01. April 2011 zum “Pastor im Pastoralverbund“ ernannt und wird in das Pfarrhaus in Thüle einziehen. Herzlich willkommen im Schützenverein Verlar und wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit.

“Tradition pflegen – Freunde finden“: So lautete das Motto des Bezirksjungschützentag in Essentho, der am 07. Mai stattgefunden hat. Nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche und dem Umzug durch den Ort konnte Bezirksjungschützenmeister Sascha Modler rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Schützenhalle Essentho begrüßen, an der Spitze Kreisschützenoberst und Bezirksbundesmeister Bruno Wiemers. Nach dem Show- und Rahmenprogramm folgte anschließend die Ehrung der Schüler- und Jugendprinzen. Beim Bezirksschülerprinzenschießen siegte Caroline Keiter (Grundsteinheim) mit 28 Ringen vor Johannes Krois (Niederntudorf). Carsten Düsterhus (Thüle) sicherte sich mit 25 Ringen den Titel des Bezirksjugend-prinzen vor Marius Heber (Holsen). Unser Jugendprinz Max Heuer belegte einen hervorragenden 4. Platz.

J u n i

Es ist Tradition, dass die Schützen in Uniform die Fronleichnamprozession begleiten. Um diese alte Tradition zu bewahren, haben wir am Donnerstag, den 23. Juni an der Fronleichnamprozession teilgenommen. Zunächst fand um 9.00 Uhr eine gemeinsame Eucharistiefeier zum Fest Fronleichnam in der Pfarrkirche zu Mantinghausen statt. Anschließend konnte bei strahlendem Sonnenschein die Prozession beginnen. Über mehrere Stationen hinweg, begleitet von der “Harmonie“ Verlar, führte der Weg von Mantinghausen nach Verlar.  Nach der Prozession wurde zu einem gemütlichen Beisammensein ins Bürgerhaus eingeladen.

J u l i

Am Samstag, den 02. Juli hatten wir gleich mehrere Termine wahrzunehmen. Angefangen ist es mit der Einladung der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Geseke zu ihrem Vogelschießen um 11.30 Uhr auf dem Festplatz.

Herzlich eingeladen hatte die Kath. Grundschule in Verlar zu ihrem Schulfest von 11.30 bis 16.30 Uhr. Nach der feierlichen Begrüßung mit musikalischen Beiträgen der Schülerrinnen und Schüler wurde ein buntes Fest der Begegnungen gefeiert. Mit dem Dosen abwerfen hatten wir uns mit einem Stand an der Gestaltung des Schulfestes beteiligt.

Der dritte Termin an diesem Tag war das 90-jährige Bestehen des Tambour-Corps Boke. Die Jubiläumsfeier begann um 17.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche zu Boke. Anschließend wurde im Pfarrheim Boke in lockerer Atmosphäre ein gemeinsamer Abend verbracht.

An dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön an meine Vorstandskollegen und unserem König Sebastian Rump, die teilweise an zwei Veranstaltungen teilgenommen haben.

Am Donnerstag, den 07. Juli wurde auf dem Schießstand der neue Schülerprinz ermittelt. Nach einem zähen, aber dennoch spannenden Vogelschießen hatte Jonah Weiß den Vogel von der Stange geholt und ist somit unser neuer Schülerprinz.

Anlässlich des 300-jährigen Jubelschützenfestes der St. Laurentius Schützenbruderschaft Thüle, sind wir amSonntag, den 10. Juli nach Thüle gefahren. Wir haben mit unserem Königspaar Sebastian Rump und Vanessa Fromm, Hofstaat, Vorstand, Fahnenabordnungen und einige Schützenbrüder am Festumzug durch die Gemeinde teilgenommen. Musikalisch begleitet hat uns das Tambour-Corps Boke. Der Marschweg war übertrieben lang, zumal uns an diesem Sonntag höchst sommerliche Temperaturen ins schwitzen brachten. In den Festzelten haben wir bei Kaffee und Kuchen sowie kühlen Getränken einen unterhaltsamen und fröhlichen Nachmittag in Thüle verbracht.

Seit 100 Jahren gibt es die Volksbank in Verlar. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, hatte die Volksbank amDonnerstag, den 14. Juli ihre Mitglieder zu einer Jubiläumsfeier auf dem Dorfplatz in Verlar eingeladen. In den Festzelten nahm Geschäftsstellenleiterin Edeltraud Kemper die 350 Festgäste mit auf eine kleine Zeitreise durch die Genossenschaftsgeschichte. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein “Harmonie“ Verlar. Nach dem offiziellen Teil brachten die Verlarer Vereinsvorstände dem Bankvorstand neben einem Ständchen auch einen Jubiläumsteller mit, der in der Volksbank einen Ehrenplatz erhalten wird.

Zu einem festen Termin im Jahreskalender ist unser Vorexerzieren und Jugendprinzenschießen mit unseren Jungschützen geworden. Dieses fand am Freitag, den 15. Juli wie gewohnt auf dem Dorfplatz statt. Die “Happy Marsching Band“ sorgte für die musikalische Unterhaltung. Unter der Aufsicht von Schießmeister Heinz Holtgreve und Jungschützenmeister Matthias Saneke wurde der neue Jugendprinz ermittelt. Neuer Jugendprinz wurde mit dem        60. Schuß Frederik Timmermann. Das Interesse beim anschließenden Runkelabwerfen war seitens der Jugendlichen nicht vorhanden, sodass aus Reihen der “alten Garde“ schließlich Bernhard Dahl neuer Runkelkönig wurde.

In diesem Jahr feierten wir unser traditionelles Schützenfest vom 16. bis 18. Juli. Na ja, nicht ganz pünktlich begann um 12.00 Uhr unser Schützenfest mit dem Antreten in den Festzelten.

Nachdem die Fahnen von der Gaststätte “Heidekrug“ abgeholt worden sind, konnte Oberst Bernd Fecke am Bürgerhaus den noch amtierenden König Sebastian Rump, den Schützenverein Holsen-Schwelle-Winkhausen, den Musikverein “Harmonie“ Boke, den Tambour-Corps Boke, sowie zahlreiche Schützenbrüder begrüßen und herzlich willkommen heißen. Anschließend marschierten wir zur Kirche und feierten gemeinsam mit unserem Vereinspräses Herrn Pastor Rainer Vorsmann die Hl. Messe.

Nach dem Ständchen für den Präses am Ehrenmal und dem Freibiertrinken am Bürgerhaus marschierten wir mit klingendem Spiel zum Festgelände, um pünktlich (15.00 Uhr) mit dem Vogelschießen beginnen zu können. Nach einigen Ehrenschüssen ließen sich die Schützen nicht lange bitten, um auf die Insignien jagt zu machen.

Unser Ehrenhauptmann Josef Flottmeier sicherte sich mit dem 11. Schuss das Fass. Mit der 26. Patrone holte sich Rainer Holtgreve den Apfel und mit dem 40. Schuss konnte sich Manuel Fischer über das Zepter freuen. Bis zum 95. Schuss dauerte es, ehe die Krone beim Treffer von Daniel Kemper zu Boden fiel.

Nachdem die Insignien abgeschossen waren, trat hin und wieder mal ein Schütze ans Gewehr. Von einem spannenden Vogelschießen war nichts zu sehen. Es dauerte noch einige Zeit, bis sich die Schützenbrüder Rolf Steffensmeier und Andreas Schmidt doch noch ein heißes Duell um die Königswürde lieferten. Abwechselnd schritten beide unter die Vogelstange und nahmen den Rest des Vogels mächtig unter Beschuss.

Nach einem halbstündigen Nervenkrieg entschied schließlich nicht die Treffsicherheit, denn sowohl Rolf als auch Andreas bewiesen Schuss um Schuss eine ruhige Hand. Nein, vielmehr hatte Rolf Steffensmeier letztlich das Glück auf seiner Seite, nachdem Andreas Schmidt den flügellosen Aar mit einem gezielten Schuss aus dem Kugelfang holte, jedoch nicht komplett. Es blieb noch ein kleines Holzstück an der Stange hängen.

Rolf Steffensmeier gab in einem fairen Wettkampf Andreas Schmidt die Chance, noch einmal auf den Rest zu schießen. Der Schuss ging daneben. Nun legte Rolf Steffensmeier an und holte mit dem 197. Schuss den Rest des Vogels von der Stange und ist somit unser Schützenkönig 2011/2012 geworden. Zu seiner Königin erkor er sich seine Ehefrau Monika.

Begleitet von der “Harmonie“ Boke wurden Rolf und Monika auf den Schultern der Schützenkameraden ins Festzelt getragen, wo sie auf der Theke zahlreiche Glückwünsche entgegennahmen.

Der Hofstaat setzt sich wie folgt zusammen:

Johannes und Bärbel Kellner              (Königsadjutant)
Werner und Elisabeth Kleinschulte    (Königsadjutant)
Reinhold und Maria Dirks
Heinz und Hannelore Holtgreve
Stefan und Ulla Köthemann
Ferdi und Petra Kucinac
Andreas und Katrin Schmidt
Hubert und Gisela Steffensmeier
 

Bis tief in die Nacht ließ sich das neue Königspaar Rolf und Monika Steffensmeier mit ihrem Hofstaat gebührend feiern.

Am Schützenfest-Sonntag begleiteten uns immer mal wieder ein paar Regen-tropfen. Musikalisch alle Register ziehend war das Tambour-Corps Boke sowie die Musikkapelle “Harmonie“ Boke im Festzug vorne weg. Das strahlende Königspaar Rolf und Monika Steffensmeier mit ihrem Hofstaat erhielten beim Festumzug von den Zuschauern spontanen Applaus für ihre festlichen Kleider. Dem 25-jährigen Jubelkönigspaar Peter und Annette Renkamp, sowie dem 50-jährigen Jubelkronkönig Karl-Heinz Berensmeier und dem 25-jährigen Jubelkronkönig Jürgen Timmermann konnte man die Freude an ihrem Ehrentag ansehen, die vom Bürgerhaus abgeholt wurden und sich in den Festzug einreihten.

Leider musste nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal und der Gedenkrede unseres Vereinspräses Herrn Pastor Rainer Vorsmann die Parade ausfallen, da es anfing zu regnen. Auf kürzesten Weg ging es zurück zu den Festzelten

In den Festzelten wurden unsere Jubelmajestäten Peter und Annette Renkamp Karl-Heinz Berensmeier und Jürgen Timmermann mit einem Orden und einem Blumenstrauß geehrt. Unsere 50-jährige Jubelkönigin Gertrud Buckler hat sich entschuldigen lassen. Mit einem Orden und einem Blumenstrauß werden wir diese Ehrung in den nächsten Tagen nachholen. Als Dankeschön für 25 Jahre musikalische Begleitung zu unserem Schützenfestsonntag übereichte Oberst Bernd Fecke dem Vorsitzendem der “Harmonie“ Verlar Dieter Boneberger eine Urkunde und ein Geldgeschenk. Mit dem Konzert, fröhlicher Stimmung in gemütlicher Atmosphäre und dem Festball am Abend klang der Sonntag harmonisch aus.

Am Montagmorgen trafen wir uns um 9.30 Uhr zum traditionellen Schützenfrühstück in den Festzelten. Oberst Bernd Fecke konnte zahlreiche Schützenbrüder und Ehrengäste sowie die Abordnung des Schützenvereins Holsen-Schwelle-Winkhausen begrüßen und herzlich willkommen heißen. Namentlich begrüßt wurde Bürgermeister Michael Dreier und der Ehrenbürger der Stadt Salzkotten Herr Konrad Rump. Unter der Leitung von Karsten Kettelgerdes-Simon begleitete uns die “Harmonie“ Boke musikalisch durch das bevorstehende Programm. Nach den Grußworten von Bürgermeister Michael Dreier fanden die Ehrungen unserer Vereinsmitglieder statt. Es ist ein schöner Brauch, das wir unsere Mitgliedsjubilare im Rahmen des Frühschoppens ehren. So ist es stets ein besonderer Moment, wenn langjährige Vereinsmitglieder für ihre Verbundenheit zu unserem Verein geehrt werden.

Folgende Schützenbrüder wurden mit einem Orden ausgezeichnet:

für 70-jährige Mitgliedschaft        Josef Wischer

für 60-jährige Mitgliedschaft        Ehrenoberst Willi Brüggemeier
                                                           und Stefan Pritzel
 
für 50-jährige Mitgliedschaft        Wilfried Bertelsmeier
                                                           und Karl-Heinz Eilerich
 
für 40-jährige Mitgliedschaft        Ehrenhauptmann Josef Flottmeier
                                                           Ortsvorsteher Theo Flottmeier
                                                           Franz-Josef Kellner (Rabbruch)
                                                           Franz-Xaver Kleinschulte
                                                           Wolfgang Marche
                                                           Josef Schmidt (Jogi)
 
für 25-jährige Mitgliedschaft        Frank Gockel
                                                           Hubert Jakibczuk
                                                           Hubert Kukuk (Tankstelle)
                                                           und Hubert Kukuk
 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Mitgliedsjubilare.

Für die intensive und engagierte Arbeit, die sie seit Jahren ehrenamtlich für unsere Dorfgemeinschaft geleistet haben, wurden Alfons Bunte (Feuerwehr), Theo Flottmeier (Ortsvorsteher) und Hubert Schmitz(Pfarrgemeinderat) mit dem “Silbernen Verdienstkreuz“ durch Oberst Bernd Fecke ausgezeichnet.

Mit dem “Hohen Bruderschaftsorden“ des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V. Köln wurde unser Ehrenoffizier Johannes Bertelsmeier ausgezeichnet. Die Laudatio und Ehrung nahm der stellvertretende Bezirksbundesmeister Anton Ernst vor.

Es versteht sich von selbst, dass die Schützen ihre Mitgliedsjubilare und Geehrten nach den Auszeichnungen begeistert hochleben ließen.

Während des Frühschoppens wurde eine Spendenaktion zu Gunsten der “Hilfe für das krebs- und schwerstkranke Kind“ e.V. Paderborn durchgeführt. Der gesammelte Betrag wurde vom Verein auf 1.000,00 € aufgestockt. Allen Spendern ein herzliches Dankeschön.

Um 14.30 Uhr hieß es erneut Antreten in den Festzelten, zum Abholen der Majestäten. Kurz bevor der Festzug die “Residenz“ des Königspaares erreichte, überraschte uns ein kurzes, aber heftiges Regenschauer. Gleich nebenan, auf dem Hof Renkamp, wurde geschauert und das Königsbier getrunken. Anschließend konnte das Königspaar Rolf und Monika Steffensmeier mit ihrem Hofstaat bei strahlendem Sonnenschein die Front abschreiten. Dem Wetter war an diesem Nachmittag nicht zu trauen, sodass wir auf kürzesten Weg zu den Festzelten marschierten.

Noch einmal stand unser Königspaar Rolf und Monika mit ihrem Hofstaat im Mittelpunkt des heutigen Tages. Hautnah konnten die Kinder das Königspaar und den Hofstaat beim Kindertanz um 18.00 Uhr erleben. Anschließend wurden die wohlverdienten Tüten mit den Süßigkeiten an die Kinder verteilt. Am Abend wurde noch einmal mit Musik, Tanz und guter Laune stimmungsvoll gefeiert.

Ein rundum schönes Schützenfest haben wir auch in diesem Jahr gefeiert.

Die für Sonntag, den 24. Juli angesetzte Schießstand-Abnahme verlief problemlos. Dank unseres Schießmeisters Heinz Holtgreve konnte der Sachverständiger Herr Bittner sowie der Bundesschießmeister Walter Finke keine Mängel an unserem Luftgewehrstand feststellen.

Zu unserer traditionellen Fahrradtour am Samstag, den 23. Juli hatten wir alle Offiziere sowie Freunde und Gönner zunächst einmal um 9.00 Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück in den “Heidekrug“ eingeladen. Nach der Stärkung am Frühstücksbuffet konnten wir nun unsere Radtour beginnen. Für die heutige Route waren so ca. 35 Kilometer vorgesehen. Nach einem kleinem Zwischenstopp in Dedinghausen, hier wurden wir mit kühlen Getränken versorgt, ging es weiter zum “Freien Stuhl“ um dort einen Mittagsschoppen einzulegen. Auf dem Rückweg nach Verlar haben wir noch die neue Hühnerfarm von Oberstkollege Norbert Sandmeier in Rebbeke besichtigt. Unserer Fahrradtour haben wir mit einem gemeinsamen Essen im Heidekrug ausklingen lassen.

Der Gegenbesuch, mit unserem Königspaar, Hofstaat und Vorstand, zu den befreundeten Schützenvereinen aus Holsen, Hörste, Mantinghausen, Mönning-hausen und Verne ist eine Selbstverständlichkeit. Mit der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Geseke wurde wegen der Terminüberschneidung mit Hörste vereinbart, das wir uns zum Vogelschießen weiterhin gegenseitig besuchen, aber die offizielle Gratulation am Sonntag nicht mehr. Eine andere Lösung ist leider nicht möglich.

S e p t e m b e r

Am Sonntag, den 04. September sind wir mit unserem Königspaar Rolf und Monika Steffensmeier und ihrem Hofstaat, sowie Vorstand, Fahnen und einigen Schützenbrüdern zum Kreisschützenfest nach Bleiwäschegefahren. In Verlar war das Wetter noch schlecht, es regnete. In Bleiwäsche schien jedoch die Sonne, sodass der Festumzug stattfinden konnte. Von insgesamt 65 teilnehmenden Abordnungen bzw. Vereinen waren wir an 49. Stelle vertreten. In den Festzelten wurde stimmungsvoll und ausgelassen gefeiert. Gegen 17.00 Uhr fand bei strömenden Regen das Vogelschießen statt. Ambitionen auf den Kreiskönig hatte Rolf wohl nicht, denn nach einem Pflichtschuß auf die Insignien sind der Oberst und König ins trockene Festzelt zur Truppe zurückgekehrt. Das nächste Kreisschützenfest findet in Fürstenberg statt. Mit einer Stunde Verspätung und völlig durchnässt, unser Bus der uns gegen 19.30 Uhr abholen sollte ist auf halber Strecke liegengeblieben, haben wir uns dann auf die Heimreise nach Verlar gemacht und den Tag im “Heidekrug“ ausklingen lassen.

Im Rahmen der 21. Warsteiner Internationalen Montgolfiade, Europas größten jährlichen Ballon-Festival, fand am Dienstag, den 06. September das Warsteiner Majestäten-Treffen statt. In Uniform sind unser Königspaar Rolf und Monika Steffensmeier, Kronkönig Daniel Kemper, Schriftführer Karl-Heinz Bursmeier sowie Kassierer Franz-Josef Steffensmeier gegen 14.00 Uhr zu dieser

Veranstaltung nach Warstein gefahren. Im “Happy Ballooning“ VIP Club wurden die geladenen Gäste von der Geschäftsführerin Catharina Cramer begrüßt. Ein abwechselungsreiches Programm wurde den Teilnehmern an diesem Nachmittag geboten. Leider mussten wegen dem schlechten Wetter die farbenprächtigen Ballonstarts und das faszinierende Ballonglühen ausfallen. Mit einem Buffet wurde bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Die abendliche “After Ballooning Party“ mit Party-DJ rundete das Programm gebührend ab.

Traditionell trafen sich die Mitglieder im Alter über sechzig Jahre am Samstag, den 10. September zu ihremSeniorennachmittag im Bürgerhaus. Oberst Bernd Fecke konnte zahlreiche Schützenbrüder begrüßen. Namentlich begrüßt wurde unser Ehrenoberst Willi Brüggemeier sowie unser Vereinspräses Pastor Rainer Vorsmann. Auch unser Königspaar Rolf und Monika Steffensmeier wurden herzlich begrüßt. Dem ältesten Teilnehmer in dieser geselligen Runde, in diesem Jahr war es unser Schützenbruder Bernhard Kellner mit 88 Jahren, überreichte der Oberst ein Präsent. Über das religiöse Verständnis von Engeln und ihren Funktionen berichtete Pastor Rainer Vorsmann in einem interessanten Vortrag. Mit Brat- und Krakauerwurst vom Grill sowie hausgemachten Salaten wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Das Königspaar Rolf und Monika spendierte an diesem Nachmittag den Schützenbrüdern so manche Runde Schnaps. Es war wieder einmal ein unterhaltsamer und geselliger Seniorennachmittag. Im nächsten Jahr soll der Flugplatz in Ahden besichtigt werden.

O k t o b e r

Seit vielen Jahren treffen sich zum Abschluss der Schützensaison die Bruderschaften und Vereine desKreisschützenbundes Büren Ende Oktober zu ihrem traditionellen Herbstball. Am Samstag, den 22. Oktoberfand der Herbstball in der Almehalle in Brenken statt. Gemeinsam sind wir mit der Schützenbruderschaft Mantinghausen zu dieser Veranstaltung gefahren. Viele Damen präsentierten bei dieser Gelegenheit noch einmal ihre festlichen Roben, so auch unsere Königin Monika. Weit über 1.700 Gäste gaben ein buntes Bild in der Almehalle ab und feierten ausgiebig den Abschluß der Schützensaison im Altkreis Büren. Der Veranstalter freut sich natürlich über ein volles Haus, es ist aber zu kritisieren, dass die Almehalle in Brenken für so eine Großveranstaltung einfach zu klein ist. Den ganzen Abend auf Bänke zu sitzen ist auch nicht gerade gemütlich. Des Weiteren ist die Tanzfläche einfach zu klein und noch eins, der Thekenbereich ist ebenfalls mit Bänken zugestellt worden. Ein Bier an der Theke zu bekommen, einfach unmöglich.

Deshalb wäre es angebracht, bei der nächsten Kreismitgliederversammlung in Fürstenberg über diese Problematik zu diskutieren.

Traditionell fand auch in diesem Jahr das Bezirkskönigsschießen im Bezirk Büren im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften auf dem Schießstand in Essentho statt. Hierzu konnte Bezirksbundesmeister Bruno Wiemers am Freitag, den 28. Oktober insgesamt 20 Vereinsabordnungen mit ihren amtierenden Schützenkönigen begrüßen.

Geschossen wurde in der Disziplin 3 Schuss auf 50 Meter Kleinkaliber angestrichen. In einem spannenden Wettstreit, der von Bezirksschießmeister Robert Lohkemper geleitet wurde, konnte Sven Scholz aus Anreppen die Bezirkskönigswürde für sich entscheiden. Mit 27 von 30 möglichen Ringen ließ er den Zweitplatzierten Maik Gottlob (26 Ringe) von der Schützenbruderschaft Essentho hinter sich. Unser König Rolf Steffensmeier hat ebenfalls an diesem Schießwettbewerb teilgenommen. Erstmals sind die Vereine aus Holsen, Mantinghausen, Verne und Verlar gemeinsam mit dem Bus zu dieser Veranstaltung gefahren.

N o v e m b e r

Am Freitag, den 04. November hatte die Kirchspiel-Schützenbruderschaft Hörste zu ihrer diesjährigen Zeltvergabe in die Heimatstube nach Hörste eingeladen. Oberst Bernd Fecke, Hauptmann Norbert Thomas und Schriftführer  Karl-Heinz Bursmeier haben an diesem Zeltverleih teilgenommen. Geschäftsführer Reinhard Holthöfer überreichte den anwesenden Vereinen die vorbereiteten Verträge. Die Preise für das Zelt sind noch an dem Dreijahresvertrag gebunden, so dass keine Preiserhöhungen für das nächste Jahr anstehen. Nach einer allgemeinen Diskussionsrunde hatte der stellv. Oberst Josef Wietfeld die Anwesenden zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Unseren traditionellen Herbstball feierten wir am Samstag, den 05. November im “Heidekrug“ Verlar. Mit dem Einzug des Königspaares Rolf und Monika Steffensmeier samt Hofstaat wurde gegen 20.00 Uhr der Festball eröffnet. Oberst Bernd Fecke begrüßte alle Anwesenden ganz herzlich und wünschte allen viel Vergnügen. Besonders begrüßt wurde natürlich das Königspaar mit ihrem Hofstaat. Dem Königspaar überreichte der Oberst einem Blumenstrauß, gleichzeitig als ein Dankeschön für die Repräsentation der vergangenen Monate. Namentlich begrüßt wurde unser Kronkönig Daniel Kemper. Ebenfalls begrüßt wurde die Tanzband “Birds“, die vertretungsweise noch kurzfristig engagiert wurde. Den Eröffnungstanz stand selbstverständlich dem Königspaar Rolf und Monika samt Hofstaat zu.

Die Ehrung zweier Schützenbrüder war ein weiterer Programmpunkt an diesem Abend. Hubert Schmitz wurde für sein Engagement im Schützenverein sowie als langjähriger Pfarrgemeinderatsvorsitzender mit dem “Silbernen Verdienstkreuz“ durch Oberst Bernd Fecke ausgezeichnet. Den Treueorden für 40-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein erhielt Franz-Xaver Kleinschulte.

Währen des Abends verlas Kassierer Franz-Josef Steffensmeier die Sponsoren und Gönner vor, denen wir unter anderem diesen kostenlosen Abend zu verdanken haben und bedankte sich ganz herzlich.

Zum guten Gelingen des Abends trug dann nicht nur die große Tombola bei, sondern auch der schwungvolle Auftritt “The West Higlanders Pipes and Drums“ mit ihren Dudelsack-Klängen. In ihren original schottischen Uniformen zogen die Geseker Dudelsackspieler die Blicke auf sich.

In bester Stimmung und mit flotten Rhythmen wurde wie gewohnt bis späht in die Nacht gefeiert.

Anlässlich des Volkstrauertages versammelten sich die Verlarer Bürger nach dem Gottesdienst am Sonntag, den13. November zur Gedenkfeier an den Opfern von Krieg und Gewalt am Ehrenmal. Wir Schützen traten in Zivil, jedoch mit Schützenmütze, ebenfalls vor dem Ehrenmal an. Begleitet wurde diese Zeremonie von der “Harmonie“ Verlar. Nach der Gedenkrede von unserem Ortsvorsteher Theo Flottmeier legten die Offiziere Heinz Holtgreve und Matthias Kukuk einen Kranz als Zeichen der Erinnerung nieder. Zwei Feuerwehrmänner haben mit ihren Fackeln die Mahnwache gehalten.

Die im letzten Jahr ins lebengerufene Mittwochs-Fahrradtruppe beendete am Mittwoch, den 16. November ihre Radfahrsaison. Aus diesem Grund hatten die beiden Ansprechpartner Theo Hesse und Johannes Sesing ihre Fahrradtruppe zu einem gemeinsamen Abschlussgrillen am “Heidekrug“ eingeladen. An dieser Stelle ist den beiden Theo und Johannes ein Dank auszusprechen, das sie diese Fahrradtouren organisieren und durchführen. Durch ihren Einsatz ist eine tolle Fahrradtruppe entstanden.

Gemeinsam mit den Schützenvereinen Holsen, Mantinghausen, Verne und Verlar sind wir am Samstag, den 19. November zum Bezirksverbandstag nach Essentho gefahren. Die Auszeichnung der neuen Bezirkskönige mit den Insignien des Bezirkes Büren war gleich zu Beginn der Veranstaltung ein besonderes Ereignis. Ebenfalls wurde die Bezirksstandarte für ein Jahr an die St. Josef Schützenbruderschaft Anreppen übergeben. Die Festansprache in der Essenthoer Schützenhalle wurde von Rainer Schnettker, Militärdekan der Bundeswehr, gehalten. Anschließend folgte die Mitgliederversammlung des Bezirksverbandes. In Begleitung der 1. Fahne und einigen Offizieren haben wir mit unserem König Rolf Steffensmeier an dieser Veranstaltung teilgenommen.

D e z e m b e r

Unsere schon zur Tradition gewordene Jahresabschlussfeier im erweiterten Vorstandskreis fand am Samstag, den 10. Dezember im Schießraum statt. Oberst Bernd Fecke konnte an diesem Abend zahlreiche Offiziere begrüßen und herzlichen willkommen heißen. Namentlich begrüßt wurde unser Vereinspräses Herr Rainer Vorsmann. Ein besonderer Gruß galt unserem amtierenden König Rolf Steffensmeier mit seinen Adjutanten. Ebenfalls wurde unser Kronkönig Daniel Kemper namentlich begrüßt. Ein weihnachtlich dekorierter Schießraum, Süßigkeiten sowie gutes Essen und kühle Getränke sorgten wieder einmal mehr für eine gemütliche Feier in geselliger Runde.

Folgenden Schützenbrüdern gratulierten wir zum Geburtstag:

       22.01.1931       Ehrenoffizier Berni Buckler    80. Geburtstag
       28.03.1941       Franz-Josef Ludwig                 70. Geburtstag
       04.04.1931       Josef Steffensmeier                  80. Geburtstag
       10.04.1941       Karl-Heinz Berensmeier          70. Geburtstag
       07.05.1941       Ewald Notorff                          70. Geburtstag
       26.06.1936       Josef Graskemper                     75. Geburtstag
       17.07.1931       Josef Beine                                80. Geburtstag
       07.09.1931       Hans Berhorst                           80. Geburtstag
       12.09.1926       Franz Fecke                               85. Geburtstag
 

zur “Diamantenen Hochzeit“ gratulierten wir am:

      15. September    Bernhard und Maria Kellner

In Ehre gedenken wir unserer verstorbenen Mitglieder. - es verstarben -

       22.01.2011      Joseph Glahe            79 Jahre
        16.11.2011      Bernhard Kellner      88 Jahre
        30.11.2011      Felix Austermeier     20 Jahre
 

Im Laufe des Jahres sind 12 neue Mitglieder aufgenommen worden;

Thomas Beck, Frank Freesmeier, Frank Hemicker (Remscheid), Markus Horstkemper, Tobias Kleinschulte (Salzkotten), Jonas Köthemann, Tim Köthemann, Marcel Kucinac, Jan-Frederik Plogmeier, Bernd Rübbelke (Mettinghausen), Jan Schüttemeier (Mettinghausen), und Rainer Strake (Verne)

Aktueller Mitgliederstand  =  363

Liebe Schützenbrüder, zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten haben stattgefunden und das gesellige Miteinander kam dabei nicht zu kurz. Das alte Schützenjahr neigt sich seinem Ende entgegen und schon können wir uns wieder auf ein Neues freuen. Dank nochmals an alle, die unser Vereinsleben aktiv unterstützt haben. Meine Bitte an alle: Macht weiter so – beteiligt Euch nach Möglichkeit an allen Veranstaltungen – zum Wohle unseres Schützenvereins und unseres Ortes Verlar.

Auf ein gesundes und gutes neues Jahr 2012.

Verlar, den 31.12.2011

gez. Bernd Fecke, Oberst

Impressionen

Foto-Galerien

nächste Termine

Keine Termine
Go to top

powered ByGiro.com

C

o

u

n

t

d

o

w

n