J a n u a r
Mit der Mitgliederversammlung am 16. Januar im Bürgerhaus begann traditionell unser Schützenfestjahr. Leider fand an diesem Wochenende in Verlar keine Messfeier statt, so dass wir unsere Mitglieder um 20.00 Uhr zur Mitgliederversammlung ins Bürgerhaus eingeladen hatten.

Oberst Bernd Fecke konnte 100 Schützenbrüder zu der ordnungsgemäß eingeladenen Jahreshauptversammlung begrüßen und herzlich willkommen heißen, unter ihnen unseren König und Fassprinz Dirk Kellner, Kronkönig Franz-Josef Steffensmeier (Kassierer). Stellvertretend für alle anwesenden Ehrenoffiziere wurde unser Ehrenhauptmann Reinhold Buckler begrüßt. Namentlich begrüßt wurde der 40-jährige Jubelkönig Franz Eickmeier, der 25-jährige Jubelkönig Hubert Bursmeier, Zepterprinz Rainer Holtgreve, Apfelprinz Dominik Büker und unser Festwirt Hubert Flottmeier. Ein Dankeschön galt dem Sportverein für die Bewirtung.

Die Tagesordnungspunkte wurden zügig abgewickelt. Nach der Totenehrung trug der Schriftführer Martin Rams das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung vor. Schießmeister Heinz Holtgreve gab den Bericht der Schießsportabteilung. Kassenwart Franz-Josef Steffensmeier berichtete über die Kassenlage. Die Kassenprüfer Thomas Schmidt und Rainer Holtgreve bescheinigten Franz-Josef Steffensmeier eine korrekte Kassenführung, so dass der gesamte Vorstand einstimmig entlastet wurde. Zu neuen Kassenprüfern wurden Matthias Fecke und Jan Boneberger von der Versammlung gewählt. Nach dem der Oberst die Chronik vorgetragen hatte, standen Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Rainer Brüggemeier wurde von der Versammlung als Wahlleiter bestimmt. Um die Wahl schneller abwickeln zu können, schlug Rainer Brüggemeier der Versammlung vor, mit Handzeichen abzustimmen, wenn jeweils nur ein Kandidat zur Wahl steht. Bei mehreren Vorschlägen sollte jedoch mit Stimmzettel - geheim - gewählt werden. Die Versammlung stimmte dem Vorschlag zu.

Die durchgeführten Wahlen brachten folgende Ergebnisse:

Oberst: Bernd Fecke (Wiederwahl), Hauptmann: Norbert Thomas (für Josef Flottmeier -hat aufgehört-),Schriftführer: Karl-Heinz Bursmeier (für Martin Rams -hat aufgehört-), Kassenführer: Franz-Josef Steffensmeier (Wiederwahl), Feldwebel: Werner Baumhoer (für Norbert Thomas -jetzt Hauptmann-), 1. Beisitzer und Zugführer:Mathias Kukuk (für Franz Eickmeier -hat aufgehört-), 2. Beisitzer und Zugführer: Martin Flottmeier (für Werner Baumhoer -jetzt Feldwebel-).

Offiziere der Kriegerfahne:     Bernhard Rennemeier

                                                  Hubert Dirks (neu)

                                                  Martin Rams (neu)

Fähnrich Franz Josef Rump hatte aufgehört und Hubert Steffensmeier wurde leider nicht wiedergewählt.

Fahnenoffiziere 1. Fahne:         Klaus Steffensmeier

                                                  Hubert Bursmeier

                                                  Jürgen Brandt

Fahnenoffiziere 2. Fahne:         Philipp Corsmeier

                                                  Michael Fecke

                                                  Sebastian Rump

Jungschützen-Standarte:        Träger:        Daniel Kemper           (Wiederwahl)

                                                  Offizier:      Thomas Fecke             (Wiederwahl)

                                                  Offizier:      Markus Kleinschulte   (neu)

                                                                    (für Pascal Rams -hat aufgehört-)

Die Schießsportgruppe hatte in ihrer Mitgliederversammlung am 21. Nov. 2009 Heinz Holtgreve als Schießmeisterund Matthias Saneke als Jungschützenmeister gewählt. Stellvertretender Schießmeister wurde Thomas Bertelsmeier (für Bernhard Dahl -hat aufgehört-) und stellvertretender Jungschützenmeister wurde Sascha Kucinac (für Matthias Saneke -jetzt Jungschützenmeister-).

Diese Wahlergebnisse wurden satzungsgemäß (§ 10) ebenfalls durch Handzeichen in der heutigen Mitgliederversammlung bestätigt.

Bevor der Tagesordnungspunkt 11 - Vorschau auf unser Schützenfest 2010 - aufgerufen wurde, hatte Oberst Bernd Fecke die erfreuliche Aufgabe, die vom Vorstand beschlossenen Ernennungen zu Ehrenoffizieren durchzuführen. Als Dank und Anerkennung für seinen langjährigen Einsatz wurde Josef Flottmeier zum Ehrenhauptmann und Franz Eickmeier, Franz Josef Rump, Johannes Bertelsmeier und Detlef Kemper zu Ehrenoffiziere ernannt. Mit stehenden Ovationen erhielten Sie ihre Ernennungsurkunde und einen Frühstückskorb.

Ebenfalls einen Frühstückskorb erhielten die ausscheidenden Offiziere Hubert Steffensmeier und Pascal Rams für ihre langjährige geleistete Arbeit.

Unter dem Tagesordnungspunkt “Vorschau auf unser Schützenfest“ gab Oberst Bernd Fecke bekannt, dass sich der Bierpreis leicht erhöht. So kostet das Glas von diesem Jahr an 1,20 € und die Flasche 1,50 €, im Kasten. Die Flasche Cola, Fanta und Wasser kostet ebenfalls 1,20 €. Preise auf der Speisekarte haben sich ebenfalls geringfügig erhöht.

Verträge mit unserem Festwirt Hubert Flottmeier und der Musikkapelle “Harmonie“ Boke, sowie dem Tambour-Corps Boke sind abgeschlossen. Weiterhin wurden unsere diesjährigen Jubelmajestäten bzw. Mitgliedsjubilare bekannt gegeben.

Unter TOP Verschiedenes gab Oberst Bernd Fecke den Termin für die Herforder Brauereibesichtigung am 25. März 2010 bekannt. Anmeldungen sind beim Kassierer Franz-Josef Steffensmeier möglich.

Dem Antrag des Vorstandes, den Zuschuß für das Königspaar von bislang 900,00 € auf 1.200,00 € zu erhöhen, wurde von der Versammlung zugestimmt.

Eine spontane Sammlung zu Gunsten der Erdbebenopfer in Haiti erbrachte 320,00 €.

Des Weiteren wurde beschlossen, dass während des Schützenfrühstückes eine Sammlung durchgeführt wird und der Erlös einem wohltätigen Zweck übergeben werden soll (z. B. DKMS).

Auf die Pfarreinführung von Pastor Martin Beisler, am morgigen Sonntag um 14.30 Uhr in der Wallfahrtskirche in Verne, wurde hingewiesen

Dem Antrag von Olaf Engels, den Kindern die Süßigkeiten nach dem Kindertanz in Tüten zu übergeben, wurde von der Versammlung zugestimmt.

Gegen 23.30 Uhr wurde der offizielle Teil der Versammlung beendet und es wurde noch ein kleiner Imbiss (Schnittchen) gereicht.

In der Pfarr- und Wallfahrtskirche zu Verne wurde am Sonntagnachmittag, den 17. Januar der neue Pfarrer und Leiter im Pastoralverbund Heder-Gunne-Lippe, Martin Beisler, feierlich in sein Amt eingeführt. Vor der Kirche standen die Schützenabordnungen mit ihren Fahnen und Standarten Spalier und begrüßten den neuen Pastor ganz herzlich. Nach der feierlichen Amtseinführung fand in der Scharmeder Schützenhalle der offizielle Empfang statt. Dort wurden die ersten Gespräche zum Kennenlernen geführt.

F e b r u a r

Am Mittwoch, den 24. Februar fand im Bürgerhaus Oberntudorf die diesjährige Bezirksbruderratssitzung statt. Neben den üblichen Regularien standen Wahlen auf der Tagesordnung. Zum neuen Bezirksbundesmeister wurde Bruno Wiemers gewählt, da der Amtsinhaber Eberhard Banneyer vor einiger Zeit zum Diözesanbundesmeister gewählt wurde und somit dieses Amt nicht gleichzeitig ausüben kann. Ebenfalls musste ein neuer Bezirksschießmeister gewählt werden, da der bisherige Amtsinhaber Franz Heinrichsmeier (Mantinghausen) zum Diözesanschießmeister aufgestiegen war. Der bisherige Diözesanschießmeister Walter Finke ist vor einiger Zeit zum Bundesschießmeister gewählt worden. Neuer Bezirksschießmeister wurde Robert Lohkemper von der St. Marien Schützenbruderschaft Verne.

Michael Schonlau aus Grundsteinheim wurde zum Bezirksschriftführer gewählt. An dieser Mitgliederversammlung haben Oberst Bernd Fecke und Kassierer Franz-Josef Steffensmeier teilgenommen.

Am Samstag, den 27. Februar führten die Sportschützen, unter der Leitung von Schießmeister Heinz Holtgreve, das diesjährige Dorfwanderpokalschießen durch. Insgesamt 23 Mannschaften aus 11 Vereinen beteiligten sich an diesem Wettkampf mit dem Luftgewehr. Als 1. Preis winkte der gestiftete Dorf-Wander-Pokal und alle teilnehmenden Mannschaften erhielten eine Erinnerungsurkunde. Mit 129 Ringen siegte der Jugendclub 70 vor der dritten Mannschaft des Schützenvereins. Die zielsicheren Offiziere Sebastian Rump, Philipp Corsmeier, Daniel Kemper und Werner Baumhoer errangen 124 Ringe.  Den 3. Platz belegte der Hofstaat 1 mit 122 Ringen. Das Hobbypokalschießen gewann Markus Kleinschulte (138 Ringe) vor Matthias Fecke (136 Ringe) und Margret Schmidt (135 Ringe). Für das leibliche Wohl war wieder einmal bestens gesorgt.

Ein Dankeschön an das Team der Schießsportgruppe für diese gelungene Veranstaltung

M ä r z

Am Donnerstag, den 25. März haben wir die Herforder Brauerei besichtigt. Mit “Corsmeier Reisen“ sind wir um 16.30 Uhr ab “Heidekrug“ gestartet. Insgesamt 32 Teilnehmer/innen konnte Oberst Bernd Fecke zu dieserBrauereibesichtigung begrüßen. Bevor die Firmenbesichtigung gegen 18.00 Uhr begann, gab es zur Begrüßung erst einmal ein gezapftes Herforder Pils. Anschließend haben wir uns am Buffet gestärkt und in geselliger Runde uns das Herforder Pils schmecken lassen. Gegen 22.00 Uhr haben wir die Heimreise angetreten. Einige Daten zur Brauerei:

Am 1. April 1878 wurde die Herforder Brauerei GmbH gegründet. Bis 1927 gab es das Bier nur im Fass, danach auch in der Flasche mit Bügelverschluss und später mit einem Kronkorkenverschluss. Die Herforder Brauerei mit der Traditionsmarke “Herforder Pils“ wurde am 01. Juli 2007 von der Warsteiner Gruppe übernommen.

Am Freitag, den 26. März fand in der Sporthalle in Bentfeld die Mitgliederversammlung des Kreisschützenbundes Büren statt. Neben den üblichen Regularien stand die Nachwahl für den Vorstand auf der Tagesordnung. Geschäftsführer Helmut Tewes ist nach fast 30-jähriger Tätigkeit aus dem Vorstand des Kreisschützenbundes zurückgetreten. Die Arbeiten des Geschäftsführers sollen in Zukunft von drei Personen ausgeführt werden. Zum neuen Geschäftsführer wurde Christian Hesse aus Fürstenberg gewählt. Weiterhin wurde Ralf Nolte aus Bad Wünnenberg zum stellv. Geschäftsführer und Ferdi Freitag aus Büren zum Kassenführer gewählt.

An dieser Versammlung haben teilgenommen: Oberst Bernd Fecke, Schriftführer Karl-Heinz Bursmeier, Kassierer Franz-Josef Steffensmeier und 1. Zugführer Mathias Kukuk.

A p r i l

Zu ihrem Frühlungskonzert am Samstag, den 17. April hatte der Musikverein “Harmonie“ Verlar in die Sälzerhalle nach Salzkotten eingeladen. Ob zünftiger Marsch über Musical- und Pop-Hits bis zu Klassik und volkstümlicher Blasmusik reichte das Repertoire. Unter der musikalischen Leitung von Dirigent Michael Streit war das Programm so zusammengestellt, dass jeder Zuhörer auf seine Kosten gekommen ist. Nach dem Konzert waren alle Gäste zu lockeren Gesprächen und freundschaftlichen Begegnung bei kühlen Getränken eingeladen.

Der Bezirksjungschützentag des Bezirksverbandes Büren fand am Samstag, den 24. April in der festlich geschmückten Schützenhalle in Lichtenau statt. Nach dem Antreten mit anschließender Standartenübergabe folgte der Abmarsch zum Gottesdienst. Im Anschluß an den Gottesdienst, der von Bezirkspräses Martin Göke zelebriert wurde, ging es mit einem Festmarsch zurück zur Schützenhalle. Unter dem Motto: “Von Schützen - Für Schützen“ konnte erstmalig der neue Bezirksjungschützenmeister Sascha Modler rund 500 Schützenbrüder und Schützenschwestern sowie die Ehrengäste begrüßen. Nach dem Rahmenprogramm folgte gegen 17.30 Uhr die von allen mit Spannung erwarteten Siegerehrungen. Beim Bezirksschülerprinzenschießen siegte Marco Gebauer (Mantinghausen). Den Titel des Bezirksjugendprinzen sicherte sich Nico Becker (Verne). Unser Schülerprinz Jonas Köthemann und unser Jugendprinz Marvin Fecke haben mit einer Abordnung an dieser Veranstaltung teilgenommen.

M a i

Mit der Zeltdisco des Sportvereins fing am Freitag, den 21. Mai das Sportfest an. Wie schon in den vergangenen Jahren hatte der Schützenverein den Thekendienst übernommen. Ein herzliches Dankeschön an alle, die an diesem Abend mitgeholfen haben.

J u n i

Die diesjährige Fronleichnamprozession fand am Donnerstag, den 03. Juni statt und begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst in unserer Kirche in Verlar. Nach der Messfeier sind wir mit musikalischer Begleitung der “Harmonie“ Verlar von Station zu Station nach Mantinghausen gegangen. Im Anschluß an die Prozession wurde zu einem Frühschoppen ins Heimathaus Mantinghausen eingeladen, bevor es mit dem Bus zurück nach Verlar ging. Wir Schützen haben traditionsgemäß in Uniform teilgenommen.

Ein Grund zum Feiern hatte der Heimatverein Verlar. Am Sonntag, den 27. Juni wurde das 25-jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Der Tag begann um 9.00 Uhr mit einem Gottesdienst. Anschließend hatte der Heimatverein seine Gäste zu einem Frühschoppen mit musikalischer Unterstützung der “Harmonie“ Verlar ins Bürgerhaus eingeladen. Dort konnte der 1. Vorsitzende Matthias Schulte zahlreiche Glückwünsche entgegen nehmen, so auch das “Westfälische Flachgeschenk“ vom Schützenverein.

J u l i

In diesem Jahr konnte die Chorgemeinschaft Verlar auf sein 20-jähriges Bestehen zurück blicken. Aus diesem Grund wurde unter dem Motto “Fast wie im Himmel - mal heiter, mal wolkig“ am Sonntag, den 04. Juli um 16.00 Uhr, auf dem Kulturgut Winkhausen, zu einem Jubiläumskonzert eingeladen. Mit einer Abordnung haben wir im Kreise von Musikfreunden ein paar harmonische Stunden verbracht.

Das vorgesehene Schülerprinzenschießen am Donnerstag, den 08. Juli konnte erstmals nicht durchgeführt werden, da es in diesem Jahr keine schießberechtigten Schüler gegeben hat.

Wie unschwer aus der Jahreszahl des offiziellen Vereinsnamens zu erkennen ist, feierte der Jugendclub 70 Verlar e.V. in diesem Jahr sein 40-jähriges Vereinsbestehen. Gern sind wir dieser Einladung am Samstag, den 10. Juli im Bürgerhaus nachgekommen und haben ihnen eine Geldspende überreicht.

Das Vorexerzieren mit den Jungschützen und das Jugendprinzenschießen fanden am Freitag, den 16. Juli, um 18.00 Uhr auf dem Dorfplatz statt. Wie bereits in den vergangenen Jahren sorgte die “Happy Marsching Band“ für die musikalische Unterhaltung. Unter der Aufsicht von Schießmeister Heinz Holtgreve und Jungschützenmeister Matthias Saneke wurde Schuss um Schuss der neue Jugendprinz ermittelt. Den letzten Rest des Vogels holte Max Heuer von der Stange und wurde somit neuer Jugendprinz. Beim anschließenden Runkelabwerfen wurde Marcel Kucinac neuer Rukelkönig.

Ein weiterer Termin stand am Freitag, den 16. Juli noch an. Bürgermeister Michael Dreier hatte alle Schützenvereine aus dem Stadtgebiet Salzkotten zum Empfang des Bundeskönigspaares um 18.30 Uhr in den Ratssaal der Stadt Salzkotten eingeladen.

Im Beisein vieler Schützenprominenz wurde das Bundeskönigspaar Sylvia und Heinz Zinzius aus Hennef-Warth von BM Dreier im Rathaus empfangen und haben sich dort in das Goldene Buch der Stadt Salzkotten eingetragen. Oberst Bernd Fecke und Schriftführer Karl-Heinz Bursmeier haben in Uniform an diesem Empfang teilgenommen.

Unser traditionelles Schützenfest feierten wir in diesem Jahr am 17., 18. und 19. Juli, wie gewohnt, auf dem Dorfplatz. Mit dem Abholen der Fahnen und des Obersts sind wir in das dreitägige Festgeschehen gestartet. In der Franziskus-Xaverius Kirche stand dann zuerst einmal die Schützenmesse an, die unser Vereinspräses Pastor Johannes Kuderazelebrierte. Bei angenehmen Temperaturen erlebte schließlich die große Schützenfamilie in allerbester Volksfeststimmung den Auftakt des spannenden Vogelschießens, das von der Musikkapelle “Harmonie“ Boke und dem Tambour-Corps Boke musikalisch begleitet wurde.

Es dauerte nicht lange bis die Insignienschützen ermittelt waren. Kassierer Franz-Josef Steffensmeier sicherte sich bereits mit dem 6. Schuß das Zepter. Schriftführer Karl-Heinz Bursmeier traf mit der 10. Salve das Faß. Etwas später - nämlich nach dem 58. Schuß - brachte Sven Steffensmeier den Apfel zu Fall. Zum Kronkönig schoß sich Andreas Rump mit dem 60. Treffer. Alle vier Insignienträger wurden ausgiebig gefeiert und sie genossen sichtbar das Bad in der Menge.

Echte Präzisionsarbeit war nun, was die Königsanwärter Christian Kleinschulte und Sebastian Rump ihren Zuschauern unter der Vogelstange boten. Entschlossen zum Sieg setzten die beiden Schützen dem Aar zu, holten die Flügel zu Boden und spalteten den Holzadler mit sicherer Hand. Schließlich war es dann soweit: Sebastian Rump machte sich mit dem 195. Schuß zum neuen König von Verlar. Groß war die Freude und der Jubel, als Sebastian auf den Schultern seiner Kameraden ins Festzelt einzog. Zur Königin erkor er sich seine Freundin Vanessa Fromm. Das junge und sympathische Königspaar mußte mit ihrem Hofstaat so manche Schunkelrunde auf der Theke überstehen.

Der Hofstaat setzte sich wie folgt zusammen:

             Michael Fecke und Klaudia Jung         (Königs-Adjutant)

             Philipp Corsmeier und Lena Pötting     (Königs-Adjutant)

             Thomas Bertelsmeier und Verena Mergen

             Patrick und Melanie Büker

             Christian Kleinschulte und Manuela Schulte

             Christian Rennemeier und Iris Brunnert

             Matthias und Christin Rump

             Matthias Saneke und Heike Hoffmeister

Am Samstagabend präsentierten sich die neuen Majestäten und der Hofstaat beim Festball dem Schützenvolk und den Besuchern. Sie feierten gemeinsam ihren ersten großen Abend noch bis spät in die Nacht. Unterstützt wurden sie von der Tanzband der Musikkapelle “Harmonie“ Boke. Die Stimmung war großartig und ließ Vorfreude auf den Sonntag aufkommen.

Am Schützenfestsonntag konnte das Königpaar mit ihrem Hofstaat das Abschreiten der Schützenfront an ihrer “Residenz“ (Lange Wenne), den sonnenverwöhnten Festumzug durch unsere Gemeine sowie die Parade vor der Kirche genießen. Die Gedenkrede am Ehrenmal hat unser Vereinspräses Pastor Johannes Kudera gehalten.

Mit sichtlichem Stolz begleitete auch das 40-jährige Jubelkönigspaar Franz Rump und Ulla Lappe, der 40-jährige Jubelkronkönig Johannes Bertelsmeier und auch das 25-jährige Jubelkönigspaar Herbert und Maria Kellner sowie der 25-jährige Jubelkronkönig Detlef Kemper, den großen Festumzug durch die mit Fahnen geschmückten Straßen. Mit Blumen und Orden ehrte Oberst Bernd Fecke die Jubelmajestäten im Festzelt und auch der Ehrentanz der Majestäten durfte nicht fehlen. Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war das gemeinsame Platzkonzert der Musikkapellen “Harmonie“ Boke und Verlar, sowie dem Tambour-Corps Boke. Der Sonntag verlief weiterhin stimmungsvoll

Eingeleitet wurde das Feierfinale am Montagmorgen um 9.30 Uhr mit dem traditionellen Schützenfrühstück. In den Festzelten konnte Oberst Bernd Fecke zahlreiche Schützenbrüder, Majestäten und Ehrengäste begrüßen und herzlich willkommen heißen.

Nach ein paar Grußworten von Bürgermeister Michael Dreier standen die Ehrungen der Mitgliedsjubilare auf dem Programm. Für ihre langjährige Treue zu unserem Verein sowie für ihr großes Engagement wurden folgende Schützenbrüder mit einem Orden geehrt;

für 75 jährige Mitgliedschaft:     Ehrenoberst Anton Discher

für 70 jährige Mitgliedschaft:     Bernhard Kellner

                                                       Ewald Kellner

für 50 jährige Mitgliedschaft:     Franz Bertelsmeier

                                                       Theo Brock

                                                       Ehrenhauptmann Reinhold Buckler

                                                       Josef Corsmeier

                                                       Ferdi Schrader

für40 jährige Mitgliedscahft:      Bernd Bertelsmeier

                                                       Franz-Josef Kellner (Futterweg)

                                                       Berni Plogmeier

für 25 jährige Mitgliedschaft:     Michael Baumhoer

                                                       Uwe Blankenburg

                                                       Dieter Brüggemeier

                                                       Karl-Heinz Bursmeier

                                                       Matthias Harke

                                                       Dietmar Heuer

                                                       Theo Mertens Jun.

                                                        Markus Müther

                                                        Martin Rams

                                                        Matthias Schulte

                                                        Rainer Holtgreve

Für besondere Verdienste um das Schützenwesen erhielten die Fahnenoffiziere der 2. Fahne Michael Fecke, Philipp Corsmeier, Sebastian Rump (zur Zeit auch König) und Jürgen Brandt Fahnenoffizier der 1. Fahne das Silberne Verdienstkreuz vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.

Hauptmann Norbert Thomas und Schützenbruder Reinhard Kellner wurden mit dem Hohen Bruderschaftsorden durch den Bezirksbundesmeisters Bruno Wiemers geehrt und ausgezeichnet.

Im Laufe des Frühschoppens hatte der Vorstand zu einer Spendenaktion zu Gunsten der DKMS aufgerufen. Dabei konnten 1.100,-- € für den guten Zweck gesammelt werden. Der Betrag wird in den nächsten Tagen der Geschäftsstelle in Hövelhof überreicht. - Dankeschön an allen Spendern -

Bei blauem Himmel, Sonnenschein und angenehmen Marschtemperaturen startete um 14.30 Uhr noch einmal der Festumzug, um das Königpaar mit  Hofstaat von zu Hause abzuholen. Das Königspaar freute sich über den Besuch und beglückte die anwesenden Schützen mit erfrischenden Getränken. Mit klingendem Spiel ging es anschließend zurück zu den Festzelten. Nach einer kurzen Pause haben uns die Musikfreunde aus Boke mit einem Platzkonzert unterhalten. Gegen 18.00 Uhr fand auf der Tanzfläche der Kindertanz statt. Erstmals wurden den Kindern die Süßigkeiten in Tüten überreicht.

Es wurde noch einige Stunden gemeinsam gefeiert oder zur Musik der Kapelle das Tanzbein geschwungen. Und da das viele Tanzen müde macht, konnte man sich in den Pausen in der Sekt- und Cocktailbar mit leckeren Getränken erfrischen. So endete das Fest des Jahres 2010 in den späten Abendstunden und man konnte sicher sein, dass im nächsten Jahr ein neues Schützenfest gefeiert werden soll.

Am Freitag, den 23. Juli haben Oberst Bernd Fecke, Hauptmann Norbert Thomas und Kassier Franz-Josef Steffensmeier der DKMS-Mitarbeiterin Frau Seipolt den Spendenscheck in Höhe von 1.100,-- € überreicht. Wie schon bereits erwähnt, wurde dieser Betrag während des Schützenfrühstücks am Montagmorgen gesammelt.

A u g u s t

Mitte August gab es eine Zeitungsbeilage, die lautete: “Der Schützenverein Verlar informiert!!! Ab sofort, immer mittwochs führt der Schützenverein Verlar eine Radtour für junge und ältere Schützenbrüder durch. Treffpunkt ist jeden Mittwoch um 15.30 Uhr am Bürgerhaus. Die Organisation übernehmen die Schützenbrüder Theo Hesse und Johannes Seesing“.

Aus dieser Idee heraus ist ein neues Freizeitangebot für interessierte Fahrradfreunde entstanden. Diese Fahrradtouren wurden von den beiden vorher ausgearbeitet und fanden dann jeweils mittwochs statt. Das sich manchmal bis zu 18 Teilnehmer getroffen haben, zeigt das Interesse besteht. Ein herzliches Dankeschön an Theo und Johannes für eure Bemühungen, macht so weiter.

Zu unserer Fahrradtour mit allen Offizieren, Freunden und Gönnern haben wir uns am Samstag, den 14 August erst einmal im “Heidekrug“ getroffen, um gemeinsam zu Frühstücken. Die Pedalen waren geschmiert, der Luftdruck geprüft, das Hinterteil gepolstert, gute Laune im Gepäck, also konnte die Fahrradtour beginnen. Der Zielort ist, wie in jedem Jahr, unbekannt. Ausgedacht hatten sich die Strecke (42,5 Kilometer) Franz Rump und Karl-Heinz Bursmeier.

Den ersten Zwischenstopp machten wir in Boke. Anschließend ging es weiter in Richtung Delbrück und sind dann in dem Gasthaus “Mohrenschänke“ in Ostenland eingekehrt. Auf der Rückfahrt haben wir in der “Domschänke“ in Boke noch mal eine kleine Pause eingelegt, um dann weiter nach Holsen zum Vogelschießen zu fahren. Dort haben wir, wie schon in den vergangenen Jahren, unsere Fahrradtour ausklingen lassen.

Auch in diesem Jahr haben wir weiterhin die freundschaftlichen Beziehungen zu unseren Nachbarvereinen in Mantinghausen, Mönninghausen, Hörste, Geseke, Verne und Holsen aufrecht erhalten und haben sie zu ihrem Schützenfest besucht.

S e p t e m b e r

Das Kreisschützenfest fand in diesem Jahr vom 04. bis 06. September in Bentfeld statt. Da Bentfeld auch zum alten Amt Boke gehört, genau so wie Verlar, haben wir an allen Tagen am Festgeschehen teilgenommen. Am Sonntag bei dem großen Festumzug durch den festlich geschmückten Ort herrschte bei Sonnenschein bestes Feier- und Marschwetter. Entsprechend bot sich beim Antreten auf dem Sportplatz ein prächtiges Bild. Wir, unser Königspaar Sebastian Rump und Vanessa Fromm nebst Hofstaat, Vorstand, Fahnen, und einige Schützenbrüder, waren im Festumzug an 39. Stelle vertreten. In den Festzelten wurde anschließend zünftig gefeiert. Unser König Sebastian durfte nur im 1. Durchgang mitschießen. Nach dem 150. Schuß um 19.05 Uhr war es soweit und Bleiwäsche errang die Kreiskönigswürde.

Am Samstag, den 25. September fand im Bürgerhaus ein Treffen für die Senioren des Schützenvereins statt. Oberst Bernd Fecke konnte 30 Schützenbrüder begrüßen und willkommen heißen. Ebenfalls begrüßte er unser Königs-paar Sebastian Rump und Vanessa Fromm, die an diesem Nachmittag die Bewirtung übernahmen. Dem ältesten Teilnehmer, in diesem Jahr war es    Bernhard Kellner (87 Jahre) wurde ein Präsent Überreicht.

Zur Auflockerung wurden Ausschnitte von dem Jubelschützenfestfilm 1971 gezeigt und in denen konnte sich so mancher, wenn auch deutlich jünger, wieder erkennen. Für das leibliche Wohl wurde mit Grillwurst und Salaten gesorgt. Es wurden viele Erinnerungen ausgetauscht und am Ende waren sich alle einig, beim nächsten Seniorentreffen sind alle wieder dabei.

O k t o b e r

Am Samstag, den 23. Oktober sind wir gemeinsam mit der Schützenbruderschaft Mantinghausen zum Kreisherbstballnach Salzkotten gefahren. Rund 1.800 Gäste, darunter 46 Schützen-Königspaare mit ihren Hofstaaten, gaben sich in der Salzkottener Sälzerhalle beim traditionellen Herbstball des Bürener Kreisschützenbundes ein Stelldichein. Darunter auch unser Königspaar Sebastian Rump und Vanessa Fromm mit ihrem Hofstaat sowie dem Vorstand, die fröhlich und in bester Stimmung gefeiert haben.

Erneut fand auch in diesem Jahr das Bezirkskönigsschießen des Bezirks Büren auf dem Schießstand in Essentho statt. Hierzu konnte Bezirksbundesmeister Bruno Wiemers am Freitag, den 29. Oktober 18 Vereinsabordnungen mit ihren Königen der 22 Mitgliedsvereine aus dem Bezirk begrüßen, darunter auch unseren König Sebastian Rump.

Geschossen wurde traditionell in der Disziplin 50 Meter Kleinkaliber angestrichen. Bereits Wochen zuvor hatten alle Könige Gelegenheit auf der Schießbahn zu üben. Dieses spiegelte sich auch in den hervorragenden Ergebnissen wieder. In einem spannenden Wettstreit, der erstmalig von Bezirksschießmeister Robert Lohkemper geleitet wurde, konnte Meinolf Schulte von der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke die Bezirkskönigswürde für sich entscheiden. Mit 26 von 30 möglichen Ringen ließ er den Zweitplatzierten Gerhard Klose (25 Ringe) von der St. Sebastian Schützenbruderschaft Bentfeld hinter sich.

Unser König Sebastian Rump errang mit 24 Ringen einen hervorragenden dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle aus.

N o v e m b e r

Im Feuerwehrhaus Hörste fand am Freitag, den 05. November der diesjährige Zeltverleih der Kirchspiel-Schützenbruderschaft Hörste statt. Namentlich begrüße Oberst Franz-Josef Wieneke die Abordnungen der eingeladenen Schützenvereine. Über die einzelnen Zeltverträge gab Geschäftsführer Reinhard Holthöfer einige Informationen und überreichte den Vereinen die Zeltverträge. Schriftführer Karl-Heinz Bursmeier, Kassierer Franz-Josef Steffensmeier und die beiden Zugführen Martin Flottmeier und Mathias Kukuk haben an dieser Veranstaltung teilgenommen.

Am Samstag, den 06. November feierten wir unseren traditionellen Herbstball im “Heidekrug“ Verlar. Eröffnet wurde das Fest mit dem Einzug des Königspaares Sebastian Rump und Vanessa Fromm samt Hofstaat. Anschließend begrüßte Oberst Bernd Fecke das Königspaar und überreichte ihnen einen Blumenstrauß. Namentlich begrüßt wurde unser Kronkönig Andreas Rump sowie unser 40-jähriger Jubelkönig Franz Rump, Vater der beiden vorher genannten Majestäten. Es ist festzustellen, das in der Familie Rump wahrer Schützengeist steckt.

Unter den Klängen der Tanzband “Aktiv und Stimmung“ war dem Königspaar natürlich der erste Tanz vorbehalten. Kassierer Franz-Josef Steffensmeier las in einer Tanzpause die Sponsoren und Gönner vor, denen wir unter anderem diesen kostenlosen Abend zu verdanken haben und bedankte sich ganz herzlich.

Auch in diesem Jahr gab es im Laufe des Abends eine Tombola mit attraktiven Preisen. Fröhlich und ausgelassen wurde bis späht in die Nacht gefeiert.

Am Vortag des Volkstrauertages am Samstag, den 13. November gedachte die Gemeinde Verlar an die Opfer von Krieg und Gewalt. Zahlreiche Personen nahmen an dieser Veranstaltung teil, die mit einem Gottesdienst begonnen hatte. Wir Schützen haben in Zivil, jedoch mit Schützenmütze, an dieser Feier teilgenommen. Unser Ortsvorsteher Theo Flottmeier hielt die Gedenkrede am Ehrenmal. Den feierlichen musikalischen Rahmen bildete der Musikverein “Harmonie“ Verlar. Als Zeichen der Erinnerung legten die Offiziere Heinz Holtgreve und Matthias Kukuk am Ehrenmal einen Kranz nieder.

Rund 300 Schützen aus 22 Mitgliedsvereinen sind am Samstag, 20. November zum Bürener Bezirksverbandstag nach Atteln gekommen. Sowohl Bezirksbundesmeister Bruno Wiemers, Landrat Manfred Müller als auch Bundestagsabgeordneter Dr. Carsten Linnemann als Gastredner riefen dazu auf, Werte zu erhalten und Traditionen zu pflegen.

Zudem gehörte die Proklamation der beiden neuen Bezirkskönige Meinolf Schulte aus Boke und Gerhard Klose aus Bentfeld zu den Höhepunkten des Bezirkstags. Vor dem Festgottesdienst wurde der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke für ein Jahr die Bezirksstandarte übergeben. In einer feierlichen Zeremonie wurde dem neuen Bezirkskönig die Königskette des Bezirkes Büren überreicht.

In Begleitung der 1. Fahne und einigen Offizieren haben wir mit unserem König Sebastian Rump an dieser Veranstaltung teilgenommen.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge pflegt und erhält im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland die Kriegsgräberstätten der Gefallenen der Weltkriege im Ausland. Er erfüllt somit eine völkerrechtliche Verpflichtung. Die Erhaltung dient aber auch dem Wachhalten der Erinnerung an die Schrecken der Kriege und an ihre Opfer. Dem sind auch wir Schützen traditionell eng verbunden, führt uns doch bei jedem Schützenfest der Weg zum heimischen Denkmal. Viele der Toten, derer wir dort gedenken, haben Ihre letzte Ruhestätte auf einer der Kriegsgräberstätten gefunden, die der Volksbund erhält. Der Volksbund finanziert seine Arbeit weitestgehend aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Einen wesentlichen Anteil daran bilden die Einnahmen der Haus- und Straßensammlungen.

Unser König Sebastian Rump hat mit seinen Hofherren diese Aufgabe im November übernommen und den stolzen Betrag von 710,60 € in unserer Gemeinde gesammelt. Ein herzliches Dankeschön an Sebastian und seinen Helfern sowie an allen Spendern.

D e z e m b e r

Pastor Johannes Kudera verläßt nach 7½-jähriger Tätigkeit den Pastoralverbund Heder-Gunne-Lippe und wechselt zur großen Pfarrei nach Herzebrock. Zu seiner Verabschiedung am Sonntag, den 05. Dezember hatte Pastor Kudera zu einem Hochamt in Thüle eingeladen.

“Es ist mir stets ein Anliegen gewesen, Menschen für eine intensive Christusbeziehung zu gewinnen“ erklärte Pastor Kudera bei seiner offiziellen Verabschiedung. Dass er einen Draht zu den Gläubigen gefunden hat, zeigte nicht zuletzt die große Resonanz auf dem Empfang im Bürgerhaus Thüle. Zahlreiche Mitglieder des Pastoralverbundes wollten ihrem Pastor auf Wiedersehen sagen. So auch der Schützenverein Verlar, der mit einer kleinen Abordnung vertreten war. Pastor Johannes Kudera war drei Jahre lang unser Vereinspräses.

Ebenfalls am Sonntag, den 05. Dezember veranstaltete die Dorfgemeinschaft Verlar einen Weihnachtsmarkt vor der Gaststätte “Heidekrug“. Den Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes bildete traditionell ein festlich dekorierter Weihnachtsbaum, umringt von zahlreichen kleinen Spitzdachhäuschen und Zelten. Erstmalig verteilte der Nikolaus höchst persönlich die Tüten mit Süßigkeiten, inklusiv Stutenkerl, an die Kinder.

Im Grillwürstchenstand waren Hauptmann Norbert Thomas, Schriftführer Karl-Heinz Bursmeier und Kassierer Franz-Josef Steffensmeier tätig. In einem weiteren Stand verkauften das Königspaar und der Hofstaat Fritten. Die Schießsportgruppe war mit selbstgemachten Plätzchen in einem Verkaufsstand vertreten.

Der Erlös soll auch in diesem Jahr wieder dem Dorfplatz und dem Bürgerhaus zugute kommen. Von dieser Stelle aus ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfern.

Am Sonntag, den 12. Dezember hatte das Tambour-Corps und der Musikverein “Harmonie“ Boke  zu einemGemeinschaftskonzert in das Bürgerhaus Boke eingeladen. Unter der Leitung von Markus Brenken gestaltete das Tambour-Corps den musikalischen Auftakt zu dem gut dreistündigen Konzert. Nach einer Pause knüpfte der Musikverein unter der Leitung von Karsten Kettelgerdes-Simon problemlos an den ersten Teil des alle zwei Jahre stattfindenden Konzertes an.

Festliche Stimmung herrschte im bis auf den letzten Platz gefüllten Bürgerhaus. Anhaltender Beifall und Zugabeforderungen war der verdiente Lohn zwischen den abwechslungsreichen Darbietungen. Gern sind wir dieser Einladung der Musikfreunde aus Boke nachgekommen und haben ihnen eine Spende zur Unterstützung der Jugendarbeit überreicht.

Im erweiterten Vorstandskreis fand am Samstag, den 11. Dezember unsere gemütliche Weihnachtsfeier im Schießraum statt. Auch in diesem Jahr konnte Oberst Bernd Fecke zu dieser bereits traditionellen Feier zahlreiche Offiziere begrüßen und herzlichen willkommen heißen.

Ein besonderer Gruß galt unserem amtierenden König Sebastian Rump. Ebenfalls wurde unser Kronkönig Andreas Rump namentlich begrüßt. Für das leibliche Wohl an diesem Abend war wieder einmal bestens gesorgt und somit war die Grundlage für ein gemütliches Beisammensein geschaffen.

Folgende Schützenbrüder gratulierten wir zum Geburtstag:

            14.01.   Festwirt Hubert Flottmeier       60. Geburtstag

            09.02.   Franz Baumhoer                       80. Geburtstag

            17.03.   Reinhard Strotmeier                 70. Geburtstag

            10.04.   Heinrich Speckemeier              80. Geburtstag

            08.06.   Josef Lappe                              70. Geburtstag

            10.07.   Dieter Hötte                             70. Geburtstag

            06.08.   Ehrenoffizier Günther Ach       70. Geburtstag

            04.10.   Willi Geesmeier                       70. Geburtstag

            05.11.   Ehrenoffizier Berni Schrader   70. Geburtstag

In Ehre gedenken wir unserer verstorbenen Mitglieder. - es verstarben -

           22.06.   Ehrenhauptmann Reinhold Buckler    67 Jahre

           22.06.   Franz Bertelsmeier                            62 Jahre

           21.10.   Herbert Kellner                                 64 Jahre

           25.05.   Herbert Heuer                                   79 Jahre

Im Laufe des Jahres sind 13 neue Mitglieder aufgenommen worden;

Felix Austermeier, Niclas Baumhoer (Hemhofen), Marco Brüggemeier, Lars Flottmeier, Maximilian Gutland (Holsen), Christopher Haselhorst (Mettinghausen), Fabian Jockheck (Verne), Sebastian Kellner, Denis Kleinschulte, Oliver Migge, Diego Rios Mato (Geseke), Matthias Rump (Bökenförde) und Thorsten Schlüter (Garfeln)   - Herzlichen willkommen im Schützenverein -

Aktueller Mitgliederstand    = 366

Insgesamt wurden 8 Vorstandssitzungen durchgeführt.

Wie aus den geschilderten Aktivitäten und Veranstaltungen zu ersehen ist, war es wieder einmal ein ereignisreiches Schützenjahr. Für die Einsatzfreude und ehrenamtliche Tätigkeit im vergangenen Jahr möchte ich mich bei meinen Vorstandskollegen sowie bei denen, die den Schützenverein unterstützt haben und hoffentlich auch weiter unterstützen werden, recht herzlich bedanken.

Mit Geschlossenheit und gutem Willen werden wir auch weiterhin die Feste in gemütlicher Runde feiern und gleichzeitig ein wichtiger Bestandteil des dörflichen Lebens in Verlar sein.

Verlar, den 31.12.2010

gez. Bernd Fecke, Oberst

Impressionen

Foto-Galerien

nächste Termine

Keine Termine
Go to top

powered ByGiro.com

C

o

u

n

t

d

o

w

n